DAX® JoTrader´s Chartanalyse KW32-33/20

Werbung


JoTrader´s Charttechnik, Chartanalyse DAX®

Angaben in() = Vorwoche

  • Schlussstand:  12.674,88 (12.313,36) Punkte.
  • DAX Veränderung in dieser Woche: +2,94% (-4,09%)
  • Das Verhältnis Bullen : Bären 23:7  ( 3:27)
  • Allzeithoch 13.795,24
Aktien Top & Flop der Woche
  • Top:   Daimler  +8,56%
  • Flop: Fresenius SE  -7,38% 

Chartanalyse

Der Kurs konnte sich  in dieser Woche vom Rückschlag der Vorwoche (-4,09%) erholen und liegt auf diesen Verlust, immer noch im Minus.

Am Freitag gelang es es gerade noch, die  EMA20 bei 12.670 Punkten zu überschreiten, wenn auch nur ganz knapp. Zuvor wurde mehrfach die Unterstützung bei  12.500 Punkten getestet.


Positives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) …. denn der Kurs blieb zuerst am schmalen GAP´s bei 13.000 hängen und gab dann unter die EMA20 nach. Diese muss nun im „Schweinsgalopp“ zurückerobert werden, denn sonst könnte das weiteren negativenm Druck aufbauen.

Tatsächlich sahen wir am Montag gleich meinen erwähnten „Schweinsgalopp“, als der Kurs aus dem GAP, bis an die EMA20 nach oben sprang.

Auf gleiche Art und weise müsste der Kurs nun einen Abstand über  EMA20 erzeugen, damit diese nicht wieder unterlaufen wird. Das Ziel liegt dann bei rund 13.000 Punkten!

Drehen bei 13.000 „alle“ durch, und der Kurs steigt schnell über 13.050 Punkte, kann es kurzfristig  sogar bis in den Bereich von rund 13.225 Punkte gehen , dort wird es dann wieder kritisch.


Werbung

BERGFÜRST Plattform


Negatives Szenario:

Hier bleibt nahezu alles wie gehabt (kursiv) Sollte der Kurs an der 13.000 nicht vorankommen, könnte ein Test nach unten folgen. Wenn es dann auch noch unter die 12.500 gehen würde, trübt sich das Bild deutlich ein.

Dann wären die  SMA100 /200 ( 12.230 / 12.207 Punkten)  erreichbar, so dass dort die Entscheidung zwischen Bullen und Bären ausgefochten werden dürfte.

Bei einem Bruch dieser Linien droht ein Test der 12.000 und was passieren könnte, wenn diese unterschritten werden sollte, kann man sich leicht ausmalen, zumal sich aktuell eine S-K-S abbilden könnte, falls der Kurs so weit nach unten nachgeben würde!!!!


Charts

Chart 1 = Vorwoche


Fazit

Letzte Woche hatte ich gefragt (kursiv) Tja, war das nur ein Warnschuss für den DAX oder war das schon mehr?

Es war offensichtlich ein erster Warnschuss und man sollte sehr vorsichtig bleiben und immer den Blick auf die US-Indizes gerichtet halten.

Da der Handel ind er Ferienzeit etwas dünn ist, dürftendie Märkte etwas leichter zu bewegen, als in den üblichen Handelszeiträumen.

Einerseitz könnte sich eine S-K-S bilden, wenn der Kurs unter die SMA200 fällt, während es andererseits zu einer riesigen inversen S-K-S kommen könnte, wenn das Allzeithoch geknackt werden könnte, während der nächsten wochen. Du kannst Dir sicher sein, dass die Big Player beide Formationen beobachten und abwägen, welche lukrativer sein könnte. Momentan dürfte das die normale S-K-S sein. Schaun wir mal….


Zu guter Letzt…..

…wie wahrscheinlich ist eine Weltwirtschaftskrise wirklich??

Quelle YouTube)


Markt beeinflussende Größen für die kommende Woche dürften sein:
  • steigende Panik aufgrund Corona-Virus  Haben wir gesehen
  • einbrechende Weltwirtschaft = Rezession sehen wir
  • Provozierter Black Swan (z.B. um den Ölpreis zu stimulieren ins Plus oder ins Minus) Haben wir gesehen, ein weiterer könnte folgen
  • Wirtschaftskrieg, China, Europa, Indien, Israel, IRAN,Irak, Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Venezuela, USA
Nachfolgende charttechnisch wichtigen Punkte sollten in dieser Woche beobachtet werden: aufwärts: (durchgestrichen = überschritten)
  • wird die 10.000 überschritten?
  • wird die 10.100 überschritten?
  • wird die 10.200 überschritten?
  • wird die 10.300 überschritten?
  • wird die 10.400 überschritten?
  • wird die 10.500 überschritten?
  • wird die 10.600 überschritten?
  • wird die 10.700 überschritten?
  • wird die 10.800 überschritten?
  • wird die 10.900 überschritten?
  • wird die 11.000 überschritten?
  • wird die 11.100 überschritten?
  • wird die 11.200 überschritten?
  • wird die 11.300 überschritten?
  • wird die 11.400 überschritten?
  • wird die 11.500 überschritten?
  • wird die 11.600 überschritten?
  • wird die 11.700 überschritten?
  • wird die 11.800 überschritten?
  • wird die 11.900 überschritten?
  • wird die 12.000 überschritten?
  • wird die 12.100 überschritten?
  • wird die 12.200 überschritten?
  • wird die 12.300 überschritten?
  • wird die 12.400 überschritten?
  • wird die 12.500 überschritten?
  • wird die 12.600 überschritten?
  • wird die 12.700 überschritten?
  • wird die 12.800 überschritten?
  • wird die 12.900 überschritten?
  • wird die 13.000 überschritten?
  • wird die 13.100 überschritten?
  • wird die 13.200 überschritten?
  • wird die 13.300 überschritten?
  • wird die 13.400 überschritten?
  • wird die 13.500 überschritten?
Hier geht es zur Chartanalyse des TecDax®

Viel Erfolg und weise  Entscheidungen
JoTrader

Wichtige Hinweise: Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!
Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!
  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com